Reinraumbeschichtungen

Die Produktion unter „reinen“ Bedingungen wird für Industriezweige wie die Halbleiter- und Optische Industrie oder die Medizin- und Biotechnologie immer wichtiger.

Ziel ist es, die Verunreinigung von Produkten durch kleinste Partikel in der Raumluft zu vermeiden und somit hohen Ausschussraten und Qualitätseinbußen vorzubeugen.

Unter dem Begriff Reinraum-Bodenbeläge werden Fußbodenausstattungen verstanden, deren Eigenschaften so ausgerichtet sind, dass sie sich für sensible und sauberkeitsrelevante Bereiche eignen.

Hinsichtlich spezieller Bodenbeläge sind Materialien gefragt, die über möglichst wenige oder keine Fugen verfügen. Darüber hinaus sollten sie durchgängig und glatt verlegt werden, damit sie besonders leicht und gründlich zu reinigen sind. Stoßstellen und Kanten sind zu vermeiden, denn an solchen Stellen setzt sich Schmutz bevorzugt ab.

Statt Kanten werden zumeist so genannte „Hohlkehlen“ integriert. Schließlich müssen spezielle Fußböden für Reinräume so robust gefertigt sein, dass auch relativ aggressive Reinigungs- und Desinfektionsmittel keine Schäden wie etwa Abrieb verursachen.