Abdichtung

Bauwerksabdichtung bedeutet das Abdichten eines Bauwerks oder Bauteils gegen Feuchtigkeit und schädigende Umwelteinflüsse.

Bauwerksabdichtungen spielen eine wichtige Rolle bei Neubau und Sanierung von Kellern und Tiefgeschossen, sowie bei Tunneln und Brückenbauwerken. Abdichtungen existieren aber auch auf Flachdächern, Terrassen und Balkonen, sowie als Innenabdichtung für Nassräume (Badezimmer oder Sauna).

Die diesbezüglichen Regelwerke unterscheiden dabei zwischen unterschiedlichen Beanspruchungsgraden. Je nach Bauteil kommen als Abdichtungsmaterial verschiedene Systeme zur Anwendung. Dabei sind neben den einschlägigen Normen auch die Herstellervorschriften zu beachten. Eine fehlende oder defekte Abdichtung an Gebäuden zählt zu den häufigsten Ursachen für Schäden durch Feuchtigkeit. Was zuerst nicht sichtbar ist, zieht auf Dauer Wasserschäden nach sich, deren Auswirkungen teuer sein können und zudem die Bausubstanz nachhaltig zerstört.

Ein zusätzliches Problem von feuchten Kellern und Wänden ist, dass Feuchtigkeit einen optimalen Nährboden für Schimmel bietet, und dadurch auch eine Gesundheitsgefährdung entsteht.

Also warten Sie nicht zu lange und reagieren Sie rechtzeitig.

Sorgen Sie für eine professionelle Sanierung und ersparen Sie sich auf Dauer viel Ärger und Kosten rund um das Eigentum.