Innenabdichtung Keller

Innenabdichtung: Abdichtungsmaßnahme von innen gegen seitlich eindringende Feuchtigkeit.

Keller werden häufig als Wohn- und Freizeiträume genutzt. Erdfeuchte, Stauwasser und Druckwasser, welche in das Mauerwerk eindringen, schränken die Nutzbarkeit jedoch stark ein.

Eine Ursache hierfür ist oft eine beschädigte oder ungenügend vorhandene vertikale Außenabdichtung oder Horizontalabdichtung. Das Mauerwerk nimmt dann die Feuchtigkeit auf und diese verteilt sich über die Kapillarwirkung weiter bis zur Mauerwerksoberfläche, wo sie verdunstet. Dies führt zu Fleckenbildung an Wänden, Modergeruch und Schimmelbildung. Poröser Putz ist die Folge und nicht selten leidet die Festigkeit des Mauerwerkes.

Manchmal ist es schwierig, das Mauerwerk von außen freizulegen. Oft stehen auch finanzielle Gründe dagegen, eine fachgerechte Außenabdichtung durchzuführen. In diesem Fall müssen sich die Eigentümer der Immobilie immer im Klaren darüber sein, dass das Mauerwerk weiterhin gefährdet bleibt.

Mit einer Innenabdichtung erreicht man, dass die Kellerräume trocken gehalten werden.

Wichtig ist aber auch hier, dass die Innenabdichtung fachgerecht ausgeführt wird. Meist kommen flexible mineralische diffusionsoffene Systeme zum Einsatz; Sanierputze sind dabei eine wichtige flankierende Maßnahme. Sie dienen speziell zum Verputzen feuchter und/ oder salzbelasteter Mauerwerke. Ihre sehr hohe Diffusionsfähigkeit ermöglicht ein schnelles und natürliches Austrocknen des Mauerwerks.